Fellsattelguide - Alle Informationen rund um den Lammfellsattel von Christ, Mattes, Grandeur und HoluHors

Der Lammfellsattel auch Fellsattel genannt setzt neue Maßstäbe in Sachen Reitgefühl und Reittherapie. Durch die Nähe zum Pferd entsteht eine starke Bindung zum Tier, bei der die Wärme und die Bewegungen des Pferdes angenehm spürbar sind. Üblicherweise wird der Fellsattel wie andere Bareback-Pads ohne Steigbügel geritten.

Was ist ein Lammfellsattel?

Man kann einen Fellsattel zu den baumlosen Sätteln oder auch Bareback-Pads zählen. Der Sattel besteht hauptsächlich aus Lammfell, Baumwollstoff und Polstereinlagen. Demnach sollte man ihn genaugenommen nicht Sattel sondern eher Reitkissen nennen. Der Lammfellsattel wird von jedem Hersteller ein wenig anders interpretiert und designt. Unterschiede finden sich vor allem im optischen Design, den Polstermöglichkeiten und der Menge an Lammfell.

Freiheit für Reiter und Pferd

Das Reiten mit dem Fellsattel verschafft Ihnen und Ihrem Pferd ein einzigartiges Reitvergnügen und ein ganz neues, freies Bewegungsgefühl. Der fehlende Sattelbaum ermöglicht die größte Bewegungsfreiheit für Ihr Pferd.  Ein Gefühl, als würden Sie ohne Sattel reiten. Durch die intensive Nähe bauen Sie Vertrauen und eine enge Bindung auf, was sowohl für Reitneulinge, als auch für einzureitende Pferde sehr wichtig ist.  Ein Lammfellsattel empfiehlt sich ebenfalls für das Dressurtraining, da Ihr Tier auch vorsichtige und kleine Hilfen direkt spürt.

Wann verwende ich den Fellsattel

Der Fellsattel stellt immer eine gute Alternative dar, wenn kein herkömmlicher Sattel zur Verfügung steht oder dieser schlicht nicht perfekt passt. Dies kann viele Gründe haben, besonders in Zeiten individueller Entwicklungsänderungen des Pferdes. Zum Beispiel ändern sich Größe und Muskulatur von Jungpferden während ihres Wachstums und Einreitens schnell. Auch bei Pferden, die wegen einer Krankheit oder aus anderen Gründen längere Zeit nicht geritten werden konnten,  ändert sich die Muskulatur, sodass der Dressursattel nicht mehr richtig anliegt. Manche Tiere werden auch einfach in den Sommermonaten auf der Weide insgesamt etwas fülliger.  Solcherlei Änderungen können Baumsättel mit ihrer starren Passform natürlich nicht berücksichtigen.

Weitere Vorteile

Der Lammfellsattel ist günstig in der Anschaffung, erspart dem Reiter das Um- oder Aufpolstern und man benötigt keinen Fachmann für die Anpassung. Der Fellsattel passt auf jedes Pferd, kann als Übergang  sowie problemlos für längere Zeiträume benutzt werden. Im Gegensatz zu einem schlecht sitzenden Sattel ist der weiche, anschmiegsame Fellsattel für Pferde mit Muskelverspannungen, Muskelatrophien oder Rückenproblemen eine richtiggehende Wohltat. Und er bietet Pferd und Reiter eine willkommene Abwechslung.

Welcher Fellsattel passt zu mir und meinem Pferd?

In unserem Shop befindet sich ein breites Angebot von nur qualitativ hochwertigen Lammfellsätteln der unterschiedlichsten Designs. Wir finden für jedes Pferde/Reiter Paar den passenden Lammfellsattel. Für eine umfangreiche Beratung können Sie uns vorab einige Fragen beantworten: Welche Kleidergröße tragen Sie? Für was möchten Sie den Fellsattel nutzen? Für was für ein Pferd möchten Sie den Sattel nutzen? Gerne können Sie uns zur Beurteilung auch ein Foto Ihres Pferdes senden.

Kann ich den Fellsattel mit Kopfeisen benutzen?

Für den Lammfellsattel Premium Plus besteht die Möglichkeit ein Kopfeisen mit daran befestigter Steigbügelaufhängung zu verwenden. Es soll das Aufsteigen vom Boden mit Steigbügeln möglich machen und Pferden mit hohem Widerrist zugutekommen. Aber überlegen wir uns doch einmal was der Lammfellsattel im Gegensatz zu einem herkömmlichen Baumsattel nicht hat -  Er hat keinen festen Sattelbaum, welcher den Druck über die darunter angebrachten dick gepolsterten Sattelkissen verteilt. Der Fellsattel kann die Druckpunkte, welche solch ein Kopfeisen links und rechts auf Höhe des Trapetsmuskels erzeugt nicht abfangen und auch die Schlösser der Steigbügelaufhängung liegen direkt am Pferderücken an. Wir empfehlen es unseren Kunden Grundsätzlich den Gebrauch eines Kopfeisens zu überdenken! Der Lammfellsattel ist ein baumloses Reitkissen, was das Gefühl von „ohne Sattel reiten“ vermitteln sollte und nicht einen Baumsattel nachahmen muss!

Welchen Sattelgurt verwende ich für meinen Lammfellsattel?

Grundsätzlich verwendet man einen ganz normalen englischen Sattelgurt. Nur der Christ Diamond Plus Lammfellsattel macht da eine Ausnahme und wird mit einem Western-Sattelgurt gegurtet. Die benötigte Sattelgurtlänge ist abhängig vom jeweiligen Modell. Im Normalfall können Sie, wenn Sie einen Kurzgurt für einen Dressursattel besitzen, diesen auch für Ihren Lammfellsattel verwenden. Einen längeren Kurzgurt könnten Sie bei den Modellen Christ Butterfly und Christ Iberica benötigen. Um die korrekte Länge zu ermitteln Messen Sie einfach den kompletten Bauchumfang Ihres Pferdes/Ponys und ziehen die Sattelblattlänge des Fellsattels x 2 – 20cm ab. 


Sitzgrößen – Vergleich

Sie sind sich unsicher in der Wahl der richtigen Größe eines Lammfellsattels? – Sie haben mehrere Reiter, welche einen Lammfellsattel verwenden möchten und müssen die für alle passende Größe ermitteln? – Dann können wir Ihnen vielleicht mir unserem Größenvergleich der verschiedensten Reiter in diversen Lammfellsätteln einen guten Anhaltspunkt für die Wahl Ihres Fellsattels bieten.

An erster Stelle steht die Passform des Lammfellsattels zu dem Reiter. Haben Sie eine zu große Sitzgröße gewählt, sitzen Sie hinter dem Schwerpunkt ihres Pferdes und das ist unangenehm für beide. In einem zu großen Fellsattel kommt man auch ins „schwimmen“ oder muss sich ständig neu positionieren. Haben Sie eine zu kleine Größe gewählt, sitzen Sie evtl. auf der Galerie und verursachen unangenehmen Druck für das Pferd. Auch sind Sie in der Bewegung eingeschränkt und Hilfen werden sehr undeutlich. Um die passende Sitzgröße zu ermitteln richtet man sich zum einen nach der Kleidergröße und zum anderen nach den Bedürfnissen an den Sitz. Sitzen Sie lieber eingerahmt und sicher oder möglichst frei?





Hier sehen Sie im Vergleich unsere Bestseller – Christ Iberica Plus und Christ Premium Plus.

Der Iberica Pony als auch der Premium Pony decken viele Reitergrößen ab. Zu sehen sind ein achtjähriges Mädchen mit Kleidergröße 176 und eine Frau mit Kleidergröße 38. Für beide ist
die Pony Größe passend und am bequemsten zu sitzen. Für kleinere Kinder bietet Christ auch Sättel der Größe Shetty an. Der Christ Iberica und Premium Warmblut sind allgemein passend ab Kleidergröße 38/40. Zu sehen auf den Bildern ist eine Frau mit Kleidergröße 44/46.